Skip to content
Kontakt Suche
Automatisierungstechnik & Diagnosesysteme

SMART Controls ist eine hoch standardisierte Lösung für optimierte Prozessabläufe und -überwachung. Der Signalaustausch zr Leittechnik erfolgt über alle gängigen industriellen Bussysteme (Ethernet, Profibus, Modbus, etc.). Eine intuitive Bedienung der Bedienoberfläche ist über das integrierte Touchpanel mit Darstellung aller wichtigen Anlageneigenschaften und Parameter möglich.

Die intelligente Kesselreinigung beginnt mit der Diagnose wichtiger Prozessparameter. Verschiedene Sensoren überwachen unterschiedliche Parameter kontinuierlich und liefern wichtige Daten zur Analyse von Wärmestrom, Flammen- und Rauchgastemperatur, Oberflächentemperatur und das Gewicht der Ablagerungen im Überhitzer- und Zwischenüberhitzerbereich.

SMART Controls

SMART IsoTemp ist ein optisches Pyrometer-Messsystem zur Überwachung der Rauchgastemperatur in Echtzeit. Basierend auf den Ergebnissen können rechtzeitig Korrekturmaßnahmen iin der Feuerung durchgeführt werden, um z.B. die Flammentemperatur im optimierten Bereich zu halten und damit die Anlagenleistung zu stabilisieren und optimieren.

Das 1D-Messsystem dient zur Ermittlung der durchschnittlichen Feuerraumendtemperatur beim Anfahren des Kessels und zur Überwachung während des Kesselbetriebs. Das 2D-Messsystem misst kontinuierlich die Temperaturen im Rauchgas und erstellt daraus eine 2D BIld mit den dazugehörigen Isothermieen.

Smart IsoTemp - Das 2D-Messsystem misst kontinuierlich die Temperaturen im Rauchgas und erstellt daraus eine 2D BIld mit den dazugehörigen Isothermieen.

SMART InfraScan misst die Oberflächentemperatur der Kesselwand im Feuerraum mit Infrarotkameras (IR). Ablagerungen im Feuerraum wirken wie eine Isolierschicht, welche zu höheren Oberflächentemperaturen des Belages führt. Die Messungen werden mit einer wassergekühlten IR Kamera durchgeführt, welche auf einem abnehmbaren axialen Träger montiert ist. Basierend auf diesen Messungen überwacht und bewertet SMART Furnace kontinuierlich die Verschmutzungssituation im Feuerraum.

Dadurch ist SMART Furnace in der Lage, dynamisch Reinigungshäufigkeit und -parameter in Abhängigkeit von der Verschmutzungssituation zu berechnen.

SMART Infrascan

Der SMART FLUX Sensor wurde entwickelt, um den direkten Wärmestromdichte, der vom Feuerraum an die Wandheizflächen von Verbrennungskesseln übertragen wird zu messen. Der SMART FLUX Sensor wird in Kombination mit dem SMART Cannon, F-149 oder VS-H als Teil des SMART Furnace Systems eingesetzt, um den tatsächlichen Verschmutzungszustand eines bestimmten Wandheizflächenbereichs zu bestimmen. SMART Flux sensoren werden für jede Installation individuell konfiguriert, hergestellt und kalibriert.

Durch den Einsatz mehrerer SMART Flux Sensoren innerhalb des Feuerraums wird der Reinigungsbereich in Reinigungszonen unterteilt. Jede Reinigungszone wird durch einen SMART Flux Sensor repräsentiert.

SMART Flux Sensor

Der SMART Membrane Sensor wird in Kombination mit den SMART Flux Sensoren zur kontinuierlichen Messung der Wärmestromdichte eingesetzt. Die gemessenen Temperatursignale werden gebündelt, gefiltert und verstärkt. Er wird in Kombination mit dem SMART Furnace  System eingesetzt, um den aktuellen Verschmutzungszustand der Feuerraumheizflächen zu bestimmen. 

Der SMART Membrane Sensor wird in Kombination mit den SMART Flux Sensoren

Der patentierte SMART Multi-Point Sensor misst die Temperaturdifferenz von Feuerraumheizflächen durch Temperatur messung zwischen Rohr und Membran und liefert die Temperaturmesswerte um die Wärmestromdichte und damit den Verschmutzungszustand mit Hilfe der FEM (Finite-Element-Method) in Abhängigkeit von der Anordnung der Feuerraumwände berechnen zu können.

Die Wärmestromdichte wird verwendet, um die Wärmestromreduzierung durch Ablagerungen auf den Membranwänden im Feuerraum zu ermitteln und damit eine Indikation für die Reinigung im jeweiligen Reinigungsbereich zu erhalten.

Die Informationen können verwendet werden, um bestimmte Zonen im Feuerraum mit SMART Cannon, F-149 oder VS-H als Teil des SMART Furnace Systems zu reinigen.

SMART Multi-Point Sensor

Der SMART Gauge Sensor basiert auf der Dehnungsmessstreifen-Technologie und wurde entwickelt, um das Gewicht von Ascheablagerungen in hängenden Überhitzer- Wärmetauscherflächen direkt zu messen.

Die SMART Gauge Sensoren werden an den Wärmetauscheraufhängungen außerhalb des Kessels installiert (appliziert) und messen Gewichtsveränderungen, die durch Ascheablagerungen auf den Wärmetauscheroberflächen entstehen.

Kontinuierlich zunehmende Ablagerungen werden durch eine Gewichtszunahme angezeigt. Dadurch werden Bereiche mit starken Ablagerungen lokalisiert. Die Anzahl und Positionierung der Sensoren hängt von der Kesselgeometrie sowie der Anordnung der Heizflächen und der Anzahl und Position der Rußbläser ab.

 

SMART Gauge Sensor

Die Temperatursonde  TS-O/TS-L ist ein Mess- und Analyseinstrument zur Überwachung der Rauchgastemperatur in kritischen Zonen am Feuerraumende und nutzt spezielle Thermoelemente bis 1100 °C Meßbereich. Um eine Überhitzung der Messeinheit zu vermeiden, verwendet die Temperatursonde TS-L Luft als Kühlmedium. Für niedrigere Temperaturen wird die Temperatursonde TS-O (ohne Kühlmedium) eingesetzt.

Temperatursonde TS-O/TS-L
All rights reserved © Clyde Bergemann 2022
Website by Flourish Marketing
Skip to content